Versionshistorie

Aus Insopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dieser Seite sind die wichtigsten Programmänderungen in unserer Insolvenzverwaltungssoftware ProInso (ehemals FreeQuest) aufgeführt:

Version 2.0.2.233 (In der Entwicklung)

  • Dokumentenverarbeitung: Posteingangsordner für die Benutzter.
  • Die XML Schnittstelle nach dem XJustiz Standard für die elektronische Tabellenübergabe wird für alle Kunden freigeschaltet.

Version 2.0.2.232 (1. Januar 2019)

Diese Version ist ein Zwischenupdate, das viele kleine Detailverbesserungen bringt. Der Hauptanlass der Veröffentlichung ist der aktualisierte XML-Export der gemeldeten Verfahren (InsStatG).

  • Der Export der InsStatG-Vollzähligkeitsmitteilung wurde an die XJustiz Version 2.1 angepasst. Die Gerichtssoftware in Niedersachsen erwartet neuerdings die Anlieferung in diesem Format.
  • Verteilungen/Verteilungsassistent:
    • Forderungen mit Absonderungsrechten und Titeln werden visualisiert (Info Spalte: [§], [T]).
    • Es wird eine Warnung bei Verteilung an bestrittene titulierte Forderungen, bei denen kein manuell zu berücksichtigender Betrag angegeben wurde, ausgegeben.
    • Es wird eine Warnung ausgegeben, falls im Verfahren Absonderungsforderungen ohne Angabe des tatsächlichen Ausfalls vorhanden sind.
    • Beim Druck von Überweisungsträgern wird eine Warnung ausgegeben, falls eine zurückzubehaltene Auskehrung enthalten ist.
  • Dokumentenverarbeitung:
    • Stark verbesserte Anzeige von E-Mails:
      • Alle Anhänge einer E-Mail werden direkt in der Vorschau angezeigt.
      • Der Nachrichtenteil signierter E-Mails wird jetzt angezeigt.
      • Zeichensatz und Schriftart wird jetzt sicher gesetzt.
    • Anzeige von ZIP Archiven (insbesondere aus beA exportierte Nachrichten) verbessert.
    • Mappe:
      • Änderungen in der Mappe (Umbenennen, Löschen) werden jetzt schneller von der Dokumentensuche erfasst
      • Neue Funktion, um Seitenzahlen in den Dateinamen zu übernehmen (z.B. "Bericht#12.pdf" mit 12 Seiten).
      • Neue Funktion, um PDF Dateien miteinander zu verschmelzen (nur falls PowerPDF installiert ist).
  • Technische Änderungen:
    • Bei Verwendung einer JET Datenbank wird jetzt ein interner Speicherbuffer des Datenbanktreibers massiv vergrößert, dies verbessert die Performance auf einigen System deutlich.
    • Läuft ProInso auf einem 64 Bit Windows, kann das Programm jetzt bis zu 4GB Speicher verwenden (der Speicherbedarf bei der Anzeige von Dokumenten erreicht schnell beachtliche Dimensionen).
    • OLEDB-Verbindungsparameter können jetzt optional in der programmeigenen INI-Datei definiert werden.
    • Die letzte Fensterposition vieler Assistenten wird nicht mehr gespeichert (die Größe aber weiterhin). Die Position eine neuen Fensters orientiert sich jetzt am Hauptfenster. Dieses Verhalten ist bei Verwendung mehrere Monitore übersichtlicher.
    • Prüfung: das Feld "Zurückg." ist jetzt gesperrt, wenn der Prüfungstermin noch nicht abgehalten wurde.
    • Excel Import von Gläubigern: waren Währungswerte mit 1000er-Punkten formatiert kam es zu einer Fehlermeldung. Behoben.
    • In gesperrten Verfahren wurden einige Informationen nicht mehr auf dem Terminreiter angezeigt.
    • Alle Suchfenster sind jetzt minimierbar.
    • In der Benutzerkonfiguration kann jetzt ein Typ ("Zuständiger", "Sachbearbeiter", "Verwalter" oder "Hilfkraft") angegeben werden. Dieser Wert im Programm genutzt, um die Auswahl der möglichen Sachbearbeiter zu begrenzen.
    • Einige externe Internetlinks wurden überarbeitet (Zinsrechner) oder entfernt (zB EGVP Client).
    • Zahlreiche Korrekturen und Verbesserungen.

Siehe auch

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

Verstanden & Einverstanden