Optionen Kommandozeile

Aus Insopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alle Optionen können beliebig mit Groß- und Kleinbuchstaben angegeben werden.

Häufige Aufgaben

Da die Ausführung einiger Berechnungen sehr langwierig sein kann, empfiehlt es sich, diese nachts durchzuführen. Mit Hilfe des Windows Taskplaners (Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Geplante Tasks) kann dies problemlos umgesetzt werden.

REQUEST, VALIDATE, BACKUP, BACKUPREQUEST, OPTIMIZE können in einem Aufruf angegeben werden. Somit lassen sich in einem Task alle langwierigen Aufgaben automatisieren. Diese Optionen sind ohne Login aufrufbar.

VALIDATE

Die Datenvalidierung für alle Verfahren lässt sich hiermit automatisieren.

REQUEST

Hiermit können Sie die Aktualisierung der Webschnittstelle zur Gläubigerinformation automatisieren.

BACKUP

Datenbank lokal auf dem ausführenden PC sichern

BACKUPREQUEST

Erst lokal sichern (wie BACKUP) und dann Online sichern. Sollte kein ausreichender Online-Platz mehr verfügbar sein, werden automatisch soviele der ältesten Sicherungen gelöscht, wie nötig.

OPTIMIZE

Löscht freigegebene Datensätze und optimiert die Datenbankstruktur.

Spezielle Optionen

Beachten Sie bitte, dass Sie in der Konfigdatei thequest mdb.ini Kommandozeilenoptionen für alle Anwender permanent einrichten können. Z.B.:

[OPTION]
TQ=MAPPE_NO_AUTOREFRESH

MAPPE_NO_AUTOREFRESH

Schaltet die Ordnerüberwachung der "Mappe" ab. Änderungen anderer Anwender im gleichen Mappeverzeichnis werden dann erst nach Klick auf den "Aktualisieren" Knopf sichtbar.

LOGIN

Erzwingt den Anmeldedialog, auch wenn dieser in der Konfiguration deaktiviert wurde. Sie haben so die Möglichkeit, sich jederzeit mit dem Standard-Admin-Konto anzumelden.

NOALPHA

Schaltet den Einblendungseffekt des Startbildschirms ab. Läuft ProInso auf einem entfernten Terminalserver wird der Effekt standardmäßig deaktiviert. Auch das Ausgrauen inaktiver Fenster wird damit abgestellt.

NOSPELLCHECK

Mit dieser Option wird die Rechtschreibüberprüfung deaktiviert. Der Programmcode für die Überprüfung wird dann nicht geladen und roten Linien zur Fehlermarkierung werden nicht angezeigt,

NOSSL

Bei der Angabe dieser Option wird die Programmkommunikation mit dem R&L Server unverschlüsselt durchgeführt. Bei der Suche nach Verbindungsproblemen kann dies nützlich sein.

NOPROXY

Bei der Angabe dieser Option ignoriert das Programm die Proxy-Einstellungen von Windows (bzw. des Internet Explorers). Bei der Suche nach Verbindungsproblemen kann dies nützlich sein.

NOZOOM

Ignoriert die Konfiguration der Fenstervergrößerung.

SHUTDOWN

Wurde diese Option übergeben, wird mach dem Beenden von ProInso Windows automatisch heruntergefahren. Nützlich ist dies Option, wenn Sie ProInso als alternative Shell eintragen. Nach dem Booten von Windows wird dann ProInso automatisch als einziges Programm gestartet, der Explorer ist inaktiv. Sie erhalten damit ein ziemlich abgeschottetes System, das kaum Angriffsflächen bietet und sehr gut geeignet ist für die reine Dateneingabe.


Eingebaute Unterprogramme

UPDATE

Startet den Updateassistenten ohne die Datenbank zu initialisieren, was bei Startproblemen sinnvoll sein kann.

SAFEQUEST

Wenn Sie die Exe-Datei von ProInso mit dieser Option aufrufen, wird die externe SafeQuest Anwendung gestartet, mit der Sie Datensicherungen wieder einspielen können.

Siehe auch

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

Verstanden & Einverstanden